Aktuell

  • „Infotag Gesundheitsberufe“ in Castrop-Rauxel
    26.02.2014 (pk) Mit dem Älterwerden eines Menschen nimmt sein Hilfsbedarf unweigerlich zu. Von gelegentlichen Hilfen im Haushalt bis zur Pflege kann die Bandbreite reichen. Und weil in unserer Gesellschaft die Zahl alter Menschen zunimmt, steigt auch der Bedarf an gut…
    weiterlesen...
A+ A A-

Jeder Mensch fühlt sich in seinen eigenen vier
Wänden am sichersten und geborgensten.

Oft erscheint der Umzug in ein Seniorenheim für Sie
oder Ihre Angehörigen als letzte Lösung.
Doch es gibt weitaus mehr Möglichkeiten als Sie denken.

Unser Team kümmert sich um alle notwendigen

Formalitäten und steht Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Das aktuelle Pflegemagazin berichtet über die Verhinderungspflege

(pk) Herdecke, 19.09.2012 Die Mein PflegeService GmbH mit zentralem Firmensitz in Castrop-Rauxel ist ein deutschlandweit expandierender Verbund ambulanter Pflegedienste. Als eines der Angebote wird von der Mein PflegeService GmbH die eigene Zeitschrift „Das Pflegemagazin“ herausgegeben. In der aktuellen Ausgabe, die soeben ausgeliefert wurde, geht es unter anderem um die so genannte Verhinderungspflege, die pflegenden Angehörigen eine Auszeit von ihrer oft anstrengenden und zeitlich auslastenden Pflegetätigkeit ermöglicht.

04 Okt

Für den Fall der Fälle: Die Patientenverfügung

Donnerstag, 04 Oktober 2012
Freigegeben in Pressemitteilungen

Mit einer schriftlichen Verfügung kann man sicherstellen, dass man auch bei eingeschränktem oder erloschenem Bewusstsein so behandelt wird, wie man es möchte. In der nächsten Ausgabe vom Pflegemagazin wird dieses Thema ausführlich behandelt.

Herdecke, 04.10.2012 (pk) Wann, wo und unter welchen Bedingungen unser irdisches Leben einmal an sein Ende gelangen wird, wissen wir nicht. Es kann ein friedlicher Abschied sein, der uns dann beschieden ist oder es können Umstände sein, die gravierende Entscheidungen erfordern – auch wenn wir dazu selbst nicht mehr in der Lage sein sollten, sie zu treffen. Um die Situation für die dann beteiligten Personen zu erleichtern, ist es gut und angebracht, den eigenen Willen, die eigenen Vorstellungen und Wünsche in einer so genannten Patientenverfügung niederzulegen. So ein Dokument kann von großer Bedeutung sein und sollte eigentlich von jeder Person, auch und gerade in noch unbeschwerten Zeiten, ausgefüllt und sicher hinterlegt werden.

19 Okt

Pflege Neuausrichtungsgesetz

Freitag, 19 Oktober 2012
Freigegeben in Pressemitteilungen

Reform oder Reförmchen?

Herdecke, 19.10.2012 (pk-k) Im Blick auf den demografischen Wandel ist auch eine Reform der Pflege dringend geboten. Die Zahl der Pflegebedürftigen wird in den kommenden Jahren rapide zunehmen, die Zahl der Erwerbstätigen dagegen nimmt kontinuierlich ab. Was also tun, um die notwendigen Pflegen finanzieren und im besten Fall auch reformieren zu können?

08 Nov

Pflegeberatung – Was sie ist und was sie bringt

Donnerstag, 08 November 2012
Freigegeben in Pressemitteilungen

Herdecke, 08.11.2012 (pk) Wenn es erst einmal soweit ist, das Pflegen benötigt werden, tut sich eine wahre Vielfalt des Möglichen auf. Pflegebedürftige und deren Angehörige fragen: Was und durch wen erbracht ist sinnvoll? Wie lassen sich die entstehenden Kosten finanzieren? Beratung tut Not.

16 Nov

Ambulante Pflege und lokale Quartiersentwicklung

Freitag, 16 November 2012
Freigegeben in Pressemitteilungen

Castrop-Rauxel, 16.11.2012 (pk) Das Leben in der Stadt bringt Vor- und Nachteile mit sich. Geschäfte, Arztpraxen und Apotheken sind gut zu erreichen, aber bei aller Geschäftigkeit bleibt die nachbarschaftliche Nähe nicht selten auf der Strecke. Stadtplaner haben nun entdeckt, dass Pflegedienste und -einrichtungen den Städten wiedergeben, was in den großen Ballungszentren sonst oft zu kurz kommt.

22 Nov

Die Erfassung und Archivierung von Patientendaten

Donnerstag, 22 November 2012
Freigegeben in Pressemitteilungen

Herdecke, 22.11.2012 (pk) Im pflegerischen Alltag werden, wie überall im medizinischen Leistungsbereich, Daten erhoben und später archiviert. Das dient zum einen der Dokumentation und zum anderen der Sicherung der Qualität. Für die Erhebung und Archivierung von Patientendaten gibt es gesetzliche Regelungen und spezielle technische Verfahren.