mein-pflege-service-castrop-rauxel-kontakt2Mein PflegeService GmbH
Dortmunder Str. 383a
44577 Castrop-Rauxel

heartTel.: 02305-97390
heartFax: 02305-973920

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Aktuell

  • „Infotag Gesundheitsberufe“ in Castrop-Rauxel
    26.02.2014 (pk) Mit dem Älterwerden eines Menschen nimmt sein Hilfsbedarf unweigerlich zu. Von gelegentlichen Hilfen im Haushalt bis zur Pflege kann die Bandbreite reichen. Und weil in unserer Gesellschaft die Zahl alter Menschen zunimmt, steigt auch der Bedarf an gut…
    weiterlesen...
A+ A A-

Ich pflege, weil...

Eine gute Idee fürs Internet

Castrop-Rauxel, 22.02.2013 (pk) Viele Menschen kümmern sich um Mitmenschen, die pflegebedürftig sind. Das geschieht im Beruf oder ganz privat im Familienkreis oder der Nachbarschaft. Pflege ist immer Ausdruck von Nächstenliebe, auf die wir alle angewiesen sind, denn ohne sie würde etwas sehr wichtiges in unserer Gesellschaft fehlen. Pflegen ist nicht immer einfach. Menschen, die auf diese Weise für andere da sind, setzen viel Kraft – körperlich und seelisch – ein. Und der Pflegebedarf wird in Zukunft noch größer werden, so dass wir alle immer mehr auf all diejenigen angewiesen sein werden, die aus ganzem Herzen für diejenigen da sind, die Hilfe brauchen.

 

Ich pflege, weil ich mich schon mit 16 Jahren für den Beruf der Krankenschwester entschieden habe. Heute betreue ich an Demenz erkrankte Menschen und bin wie "Kitwood" der Auffassung, dass gerade diese Menschen uns in dieser schnelllebigen, geschäftigen Zeit unter Umständen noch eine Menge lehren können“, schreibt Monika Genschow, gelernte Krankenschwester aus dem brandenburgischen Malow. Sie zitiert in ihrem Statement den englischen Psychologen Tom Marris Kitwood, der sich speziell der Situation Demenzkranker angenommen hatte. Pflegebedürftige nehmen nicht nur, sie geben auch! Das wird, so Kitwood, jedem schnell klar, der sich pflegend um seine Mitmenschen kümmert.

Die Krankenschwester aus Brandenburg veröffentlichte ihre Meinung auf der Internetseite „Ich-pflege-weil.de“ die vor kurzem vom Bundesministerium für Gesundheit ins Netz gestellt worden ist. Mittlerweile habe schon mehr als 400 Menschen dort zu ihrer Motivation in der Pflege geschrieben. Sie gelten als „Pflegebotschafter“ und ermutigen jede und jeden dazu, pflegend aktiv zu werden. Das kann im privaten Umfeld ebenso geschehen, wie im beruflichen. Auch junge Menschen können durch das neue Internetportal in ihrer Berufswahl motiviert werden. Pflegebedürftige gehören zu uns. Sie können auch und gerade in ihrer Situation etwas besonderes über das Leben vermitteln, dass sonst in unserer „schnelllebigen, geschäftigen Zeit“ nur zu leicht untergehen könnte. Da hat Monika Genschow absolut recht!

Menschen, die sich in der Pflege engagieren wollen, können sich bei der Mein Pflege GmbH um einen Ausbildungs- oder Arbeitsplatz bewerben. Auch Menschen, die ehrenamtlich Hilfen anbieten möchten, sind willkommen. Interessierte können folgende kostenfreie Rufnummer wählen: 0800 – 9739739

 


 

Pressemitteilung

 

der Mein Pflegeservice GmbH, Dortmunder Straße 383a, Castrop-Rauxel

 

vom 22.02.2013

 

V.i.S.d.P.: Ralf Sprave, 02305-97390

Der nachfolgende Text kann zur Veröffentlichung verwendet werden.